Plain Blue and White Ceramics Etsy Banner

Online-Marketer werden – Leben und Arbeiten weltweit

Wer an den Hotspots dieser Welt auf die Reichen und Schönen dieser Welt trifft, wird feststellen, dass viele davon nicht mehr mit einem klassischen Handelsgeschäft das Geld verdienen, sondern als Online-Marketer arbeiten. Sie sind nicht mehr in großen Firmengebäuden mit einem großen Lager tätig, aus dem jeden Tag Ware verpackt und verschickt wird. 

Nein, deren Handwerkszeug ist das Notebook oder Ipad. Diese Menschen haben Ideen und setzen sie um. Sie verbringen aber Ihre Arbeitszeit nicht mit dem Packen von Paketen und diese zur Post zu bringen, sondern machen das, was sie am besten können: Denken und Marketing. Sie sorgen für Kampagnen im Internet, die zu Auftragseingängen führen. Das kann man von jedem Ort der Welt aus tun. Der Kunde merkt das gar nicht (Zeitverschiebungen ausgenommen). Man kann Prozesse sowohl aus Mauritius wie auch aus Ibiza oder Gran Canaria steuern. Als Online-Marketer hat man große Freiheiten. Wenn man das richtige Konzept hat.

Online-Marketer
cuncon

Als Online-Marketer klein anfangen und dann skalieren

Wer als Online Marketer arbeitet, kann ganz klein anfangen, ggf. auch nur mit sich selbst und ein Business im Internet aufziehen, welches vom Wohnzimmertisch, vom Schreibtisch, aber eben auch aus der ganzen Welt organsiert und betrieben werden kann. Heutzutage gibt es für fast alles Apps und Anwendungen:

  • Niemand muss mehr selbst Ware lagern und versenden, – das können Dropshipper für einen machen. 
  • Auch für Buchhaltung und Kontobewegungen gibt es Anwendungen, die weitgehend vollautomatisch Zahlungen zuordnen und verbuchen
  • Rechnungs- und Warenwirtschaftsprogramme gibt es in der Cloud
  • Statt Lagerprotokollen gibt es Datenfeeds von Vorlieferanten/Herstellern für im Dropshipping angebotene Produkte

Selbst für die Vermarktung von Produkten ist also das Arbeiten als Online Marketer weltweit möglich. Aber es geht sogar ganz ohne physische Produkte!

Online-Marketer mit Dienstleistungen

Noch besser haben es diejenigen, die „nur noch“ Dienstleistungen virtuell verkaufen. Das können Online Marketer noch schlanker organisieren. Hierzu müssen nur Webseiten aufgesetzt und vermarktet werden. Das kann man alles von unterwegs und überall aus der Welt machen. Man braucht nur einen Platz für das Notebook und etwas Ruhe und los geht’s. 

Möglichkeiten für Onlinemarketer OHNE physische Produkte

Wer es schafft, genug Traffic (bezahlt oder organisch) auf seine Seiten zu bekommen, kann z.B. mit den folgenden Dienstleistungen auf der ganzen Welt leben und arbeiten:

  • Affiliate Marketing
  • Online Kurse
  • Coaching
  • Virtuelle Assistenten
  • Informationsprodukte

Online-Marketer teilen sich ihr Leben frei ein

Die Online Marketer, die auf der ganzen Welt arbeiten können, können sich ihr Leben frei einteilen. Man muss nicht zu einer bestimmten Uhrzeit im Büro sitzen und braucht noch nicht mal ein Büro. Man kann nach morgendlichem Email-Check erstmal Golf spielen gehen, dann etwas Arbeiten und sich dann mit Freunden treffen. Man kann allerdings auch abends von der Couch Kundenanfragen beantworten oder unterwegs vom Boot. Online-Marketer, die es geschafft haben, beweisen, dass es geht.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email